ATS und US Racing kooperieren in der Formel 4 - ATS Leichtmetallräder | DEIN AUTO HAT ES VERDIENT

David Schumacher und sein Rennteam arbeiten künftig eng mit ATS zusammen

ATS und das Rennteam von Ex-Formel-1-Pilot Ralf Schumacher gehen eine enge Partnerschaft ein. Der Räderhersteller ATS der Superior Industries Gruppe kooperiert künftig vor allem im Bereich der Praxistests mit dem Formel-4-Team US Racing, das von Ralf Schumacher und dem aus vielen Jahren DTM erfahrenen Gerhard Ungar geleitet wird.

ATS rüstet ADAC Formel 4 aus
Zum Start in die neue Motorsport-Saison steigt ATS als exklusiver Ausrüster der ADAC Formel 4 in eine weitere Nachwuchs-Rennserie ein. Sämtliche 22 Monoposti der aktuellen Formel 4 rollen auf den neuen Qualitätsrädern von ATS. Die von ATS entwickelten und in der eigenen Schmiederadmanufaktur in Fußgönheim produzierten Leichtmetallräder zeichnen sich durch eine hohe Steifigkeit und effektive Aerodynamik aus. Nach der Formel-3-Europameisterschaft und der Tourenwagen-Rennserie DTM ist ATS nun in der ADAC Formel 4 als Generalausrüster in einer weiteren viel beachteten Rennserie aktiv.

Kooperation mit David Schumacher
Zum umfangreichen Engagement im Motorsport passt die Kooperation mit dem Team US Racing perfekt, wie Dr. Wolfgang Hiller, Mitglied des Vorstandes und Chairman of the European Management Board der Superior Industries Gruppe, bekräftigt: „Wir freuen uns alle sehr über die Zusammenarbeit. Der Name Schumacher hat im weltweiten Motorsport einen perfekten Ruf. Dass jetzt auch noch David Schumacher als Fahrer des Teams US Racing und Sohn von Ralf Schumacher mit den Rädern von ATS unterwegs ist, rundet die Kooperation ab.“ 

David Schumacher auf Erfolgskurs
Der 16-jährige David Schumacher war bereits in das ATS-Testprogramm vor der Saison eingebunden. Der Nachwuchspilot mit dem großen Nachnamen konnte sogar schon erste Erfolge in der Formel 4 sammeln: Die Formel-4-Winterserie 2017/2018 in Dubai und Abu Dhabi schloss er als bester Newcomer ab. Die Winterserie in den Vereinigten Arabischen Emiraten gilt als optimale Vorbereitung für die Motorsportsaison in Europa.

„Es ist super, dass ich so optimal vorbereitet in meine erste Automobilsportsaison starten konnte. Der positive Saisonauftakt in Oschersleben zeigt dies deutlich. Die Kooperation mit ATS ist ein weiteres Signal, dass man an mich glaubt. ATS hat im Motorsport einen exzellenten Status“, so David Schumacher. 

Rennexpertise aus Deutschland
ATS rüstet seit vielen Jahren die Formel 3 mit Aluminiumrädern exklusiv aus – beginnend mit der Deutschen Formel-3-Meisterschaft, dem ATS Formel-3-Cup und der aktuellen FIA Formel-3-Europameisterschaft. Die DTM, in der hochkarätiger Tourenwagensport der Werksteams Audi, BMW und Mercedes geboten wird, fährt ebenfalls mit geschmiedeten Hochleistungsrädern aus der ATS-Manufaktur in Fußgönheim. Marco Trautmann, Leiter Schmiederäder und Motorsport bei ATS: „Vor allem im Motorsport kommt es auf Verlässlichkeit, schnelle Reaktion und extreme Qualitätsanforderung an. ATS bietet dies mit dem Label ‚Made in Germany‘ zuverlässig“.

Share this post