#03 Gestern, heute, morgen – vom Kartsport in die Formel 4 - ATS Leichtmetallräder | DEIN AUTO HAT ES VERDIENT

#03 Gestern, heute, morgen – vom Kartsport in die Formel 4

Eine Karriere im Kartsport ist besonders wichtig, um im Rennauto erfolgreich und schnell zu sein. Ich bin schon mit vier Jahren das erste Mal in einem Kart gesessen. An diesen Moment kann ich mich sogar noch genau erinnern – ich war mega stolz! Als ich mit einem Rennkart über die Kartrennstrecke in Kerpen gefahren bin, wusste ich sofort, dass ich Rennfahrer werden möchte 😉 Wow!

Der Kartsport hat mir immer wahnsinnig viel Spaß gemacht. Während der ersten Jahre sind wir schon viel rumgereist und ich habe schon an mehreren Meisterschaften teilgenommen. Als ich älter wurde, kamen dann die ganz professionellen Meisterschaften wie die deutsche Kartmeisterschaft, die Europameisterschaft oder sogar die Weltmeisterschaft dazu. Der Unterschied zur Formel 4 ist schon der Hammer! Während bei Kart-Rennen nur ein paar hundert Zuschauer auf der Tribüne sitzen, sind es jetzt häufig mehrere Tausend. Besonders beeindruckt bin ich bei jedem Rennen von dem großen Fahrerlager. Es ist alles viel professioneller und auch die Teams für die einzelnen Fahrer sind wesentlich größer. Allein für unser Team von US-Racing, wir sind 4 Fahrer, sind schon 14 Personen auf der Strecke, die sich ausschließlich um uns und unsere Formel 4 Fahrzeuge kümmern. Nach jedem Rennen setzen wir uns dann zusammen: Was ist gut gelaufen, was können wir verbessern? Ein gewisser Druck ist zwar da – aber es macht einfach nur Spaß und ich will alles geben, dass ich möglichst schnell nach vorne komme!

David Schumacher ADAC Formel 4

Share this post