#08 Heiß, heißer, am heißesten! Bestes Rennen am Nürburgring - ATS Leichtmetallräder | DEIN AUTO HAT ES VERDIENT

#08 Heiß, heißer, am heißesten! Bestes Rennen am Nürburgring

Yeah, der Nürburgring hat mir Glück gebracht! Ich bin am vergangenen Wochenende zweimal auf Platz vier gefahren. Das Podium habe ich damit zwar knapp verfehlt, dafür bin ich aber mit 20 Punkten Vorsprung Bester in der Rookiewertung. Ich bin also im Großen und Ganzen echt zufrieden mit dem Rennwochenende 🙂 . Der Nürburgring fährt sich super gut, weil er von allem etwas hat, Spitzkehren, schnelle Kurven, Schikanen und eine lange Gerade. Besonders tricky ist die Kurve 7, da es wichtig ist, den ganzen Schwung mit auf die Gegengerade zu nehmen. Insgesamt lag meine Höchstgeschwindigkeit an diesem Wochenende bei 225 km/h. Wenn ich den Nürburgring mit den anderen Strecken vergleiche, zählt er echt zu meinen Favoriten – keine Frage!

Aber ihr könnt euch nicht vorstellen, wie heiß es auf der Rennstrecke war. Wir haben mal gemessen und die Asphalttemperatur lag bei 45 Grad Celsius. Das war schon heftig. Bei solchen Temperaturen müssen wir natürlich immer gucken, dass wir den Reifendruck und die Fahrzeugabstimmung anpassen. Zum Glück gab es in den Aufenthaltsräumen eine Klimaanlage und jede Menge kalte Erfrischungen für alle. Ohne isotonische Getränke geht bei mir an solchen Tagen gar nichts. Ich finde es einfach genial, dass sich bei der brütenden Hitze 20.000 Zuschauer auf den Weg gemacht haben, um uns zu unterstützen. Vielen Dank liebe Fans, ihr seid klasse! Ende September steht das letzte Rennen für diese Saison auf dem Hockenheimring an. Mein Ziel: natürlich das Podium und der Titel in der Rookiemeisterschaft 🙂

ADAC Formel 4, 15. - 17. Lauf Nürburgring 2018 - Foto: Gruppe C Photography

Share this post