50 Jahre ATS: Performance für Motorsport und Straße - ATS Leichtmetallräder | DEIN AUTO HAT ES VERDIENT

Neuer Claim zum runden Geburtstag der Felgenmarke

Im Jahr 1969 entstanden die ersten Aluminiumräder für den Zubehörmarkt. Wenige Jahre später war ATS mit einem eigenen Team in der Formel 1 aktiv. Die Marke aus Deutschland ist sich treu geblieben. Heute ist ATS exklusiver Felgenlieferant der DTM und Partner weiterer Rennserien. Motorsportprofis und Autoliebhaber schätzen die hochwertigen Leichtmetallräder vor allem aufgrund ihrer Leistung. Zum 50. Geburtstag von ATS findet der Leistungsgedanke Ausdruck im neuen Claim „Nothing beATS® Performance“ und einer großen Kampagne.

Im Motorsport zählt vor allem eines: Performance. Aufgrund der extremen Anforderungen an Festigkeit, Steifigkeit und Gewicht kommen hier nur qualitativ beste Räder zum Einsatz. Die Motorsporträder von ATS erfüllen die hohen Anforderungen der Profis. Davon profitieren auch Autoliebhaber, die Wert auf Design und Fahrspaß legen. Denn: Das Know-how aus dem Motorsport fließt in alle ATS Produkte ein. Das breite Portfolio umfasst heute Motorsport-, Schmiede-, FlowForming- ebenso wie Gussräder. „In den vergangenen 50 Jahren hat ATS bewiesen, wie ästhetisch anspruchsvolles Design sowie höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards miteinander verschmelzen. Dank unseres Know-hows und präziser Verfahren bringen unsere Produkte die Leistung, die Motorsportprofis, Verbraucher und unsere Partner im Handel erwarten“, sagt Dr. Karsten Obenaus, Vorstandsvorsitzender der Superior Industries Europe AG.

Neuer Claim und neue Kampagne
Der Leistungsgedanke findet auch Ausdruck im neuen Claim „Nothing beATS Performance“. Er steht künftig im Mittelpunkt der Kommunikation. „Performance prägt die Markenidentität von ATS. Dies manifestiert sich in unserem konsequenten Motor-
sportengagement, in einem anspruchsvollen Portfolio und auch in einer zur Positionierung der Marke passenden, kreativen Kampagne“, so Gerald Steinmann, Director Marketing/E-Commerce Aftermarket bei der Superior Industries Europe AG. Anlässlich ihres runden Geburtstags beweist die Marke mit einer reichweitenstarken Kampagne, dass sich „Nothing beATS® Performance“ auf andere Lebensbereiche übertragen lässt. Kurzvideos zeigen, dass es auch in Situationen abseits der Straße auf eine optimale Performance ankommt. Die Videos sind ab Herbst 2019 im Rahmen von Online-Werbemaßnahmen sowie auf der ATS Website und den Social-Media-Kanälen zu sehen.

Partner für den Motorsport
Die in 50 Jahren gewachsene Expertise von ATS ist vor allem auf die Radentwicklung für den Motorsport zurückzuführen. Die Marke ist seit jeher eng mit dieser Sportart ver-bunden und hat in ihrer langen Geschichte unter anderem zahlreiche Rennserien aus-gestattet und zwischen 1977 und 1984 ein eigenes Formel-1-Team geführt. Aktuell ist ATS der exklusive und offizielle Felgenlieferant der DTM, der ADAC Formel 4, des Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup und der W Series – der neuen einsitzigen Rennsport-Meisterschaft nur für weibliche Fahrer. Im Jubiläumsjahr hat ATS zudem den Rennstall WS Racing und das dort ansässige „Girls Only“ Team in seine wachsende Familie von Partnern aufgenommen. Zahlreiche Anwendungen aus dem Motorsport entwickelt ATS konsequent für die Anforderungen des täglichen Gebrauchs im Straßenverkehr weiter. Dabei stehen Fahrspaß, Aerodynamik, Leichtbau-Technologien und anspruchsvolles Design im Vordergrund.

Die Anfänge von ATS
Günther Schmid gründete Ende der 1960er-Jahre in Bad Dürkheim das Unternehmen Auto Technisches Spezialzubehör, kurz ATS. Der Betrieb war ein Vorreiter bei der Her-stellung von Aluminiumrädern für den Zubehörmarkt. 1970 entstanden die ersten Räder im fortschrittlichen Niederdruck-Gussverfahren, das heute in der gesamten Branche An-wendung findet. 1977 rief der langjährige Motorsportfan Schmid das ATS Racing Team
ins Leben – damals das einzige deutsche Team in der Formel 1. 2008 übernahm die UNIWHEELS Gruppe ebenfalls mit Sitz in Bad Dürkheim die Marke ATS. Seit 2018 gehört sie zum nordamerikanischen Unternehmen Superior Industries.

Nähere Informationen auf der ATS Website und den Social-Media-Kanälen: https://www.facebook.com/ATSwheels/, https://www.instagram.com/atswheels/

Share this post